Ergebnisse

‚Der Besuch des Museums sollte ein Moment des Lernens, der Entdeckung sein. (Eduardo, Madrider Arbeitsgruppe)

Das Ziel diese Projekts ist, Menschen mit Behinderungen partizipativ in die Vermittlungsarbeit in Museen einzubeziehen. Nicht nur die Begriffe Ein- und Ausgrenzen müssen behutsam hinterfragt werden, sondern es geht vielmehr um unterschiedliche Zugangspräferenzen, damit behinderte Menschen gemeinsam an einer Fragestellung arbeiten können.

Die Ergebnisse unseres 3-jährigen Projekts werden Richtlinien und Veröffentlichungen, Apps, multisensorische Materialien und Spiele sein.

Bis unsere Ergebnisse hier hochgeladen werden, können Sie einen Blick auf unsere Arbeitsberichte (Deliverables) werfen, die Termine unserer Workshops und eine Liste unserer wissenschaftlichen Publikationen einsehen.

Vielleicht sind Sie auch daran interessiert, sich zuerst diese Videos anzusehen, um sich ein Bild davon zu machen, wie wir arbeiten. Entschuldigen Sie bitte, dass einige von ihnen noch keine Gebärdensprache und Audiobeschreibung haben, wir arbeiten daran. Wir dachten jedoch, wir sollten sie bereits zur Verfügung stellen, auch wenn sie noch nicht ganz fertig sind:


Unsere Bemühungen sind allen gewidmet, die sich intensiv für eine inklusive und barrierefreie Zugänglichkeit von Museen und ähnlichen kulturellen Einrichtungen einsetzen. Mögen diese Erfahrungen viele Menschen anregen und dabei unterstützen, partizipative Praktiken in die Vermittlungsprogramme von Museen zu integrieren.

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten, schreiben Sie bitte an info@arches-project.eu.